Drehleiter 30/1

 

Verwendungszweck:

Die Drehleiter ermöglicht eine Personenrettung mit dem Korb oder der Krankentrage, eine Personenrettung über den Leitersatz, einen zweiten Rettungsweg für den Innenangriff, eine Brandbekämpfung von oben sowie das Heben von Lasten bis 400 kg. Die Abkürzung DLK 23/12 entschlüsselt sich wie folgt: Drehleiter mit Korb,   Nennrettungshöhe 23 Meter bei einer Nennausladung von 12 Metern.

Fahrzeugart: Drehleiter Computer Controlled
Funkrufname: "Florian Eichstätt 30/1"
Fahrgestell: MAN
Aufbau: Iveco Magirus
zulässiges Gesamtgewicht: 14.000 kg
Motorleistung: 280 PS
Baujahr: 2002
Besatzung: 1/2
Ausstattung: Krankentragehalterung, Lüfterplattform, Wendestrahlrohr, Korbtrage, Überdrucklüfter, Stromerzeuger 5 kVA, Rollgliss, 2 x 1000 Watt Aufsteckscheinwerfer, 2 Atemschutzgeräte